layout. borderImage
Logo Jörg Wolff Stiftung
 

Jörg Wolff entstammt  einer mittelständischen Unternehmerfamilie  in Stuttgart. In der Kriegszeit 1941 geboren, lernte er als dritter Sohn von 7 Kindern früh, dass teilen ein wesentlicher Bestandteil des Lebens ist. Jörg Wolff, heute selber erfolgreicher Unternehmer, wurde vom Vorbild seines Vaters geprägt. Die vorgelebte christliche Wirtschaftsethik ist fester Bestandteil seiner Weltanschauung und seiner Unternehmensführung. 

Mit der Erfindung der Sonnenbank im Jahre 1975 und der Gründung der Firma KOSMEDICO - Vertrieb kosmetischer und medizinischer Lampen GmbH - 1976 in Stuttgart wurde der Grundstein für die JW Holding Gruppe in heutiger Form gelegt.

Die JW Holding GmbH ist eine seit über 40 Jahren erfolgreiche, international tätige Unternehmensgruppe. Ihre Geschäftsfelder reichen von der physiologischen Anwendung von UV-Strahlung, also die Besonnung sowie deren medizinische Anwendung im Rahmen der Phototherapie, über das Angebot von Produkten für die Schaffung von Lichtwelten bis hin zur energetischen Nutzung von Sonnenstrahlen im Bereich Solarthermie.

Die Gruppe beschäftigt etwa 270 Mitarbeiter weltweit und beliefert Kunden in fast 60 Ländern. Der Jahresumsatz der Holding beläuft sich heute auf rund 60 Mio. Euro.

Die Grundlage des erfolgreichen Kerngeschäfts sind aus Forschung und Entwicklung entstandene Patente. Über die eigene Unternehmensgruppe hinaus engagiert sich die Familie Wolff und fördert die wissenschaftliche Forschung und Lehre über die gesundheitlichen Wirkungen von natürlicher oder künstlich erzeugter optischer Strahlung auf den Menschen. Schon seit 1989 vergibt die Firmengruppe im Andenken an den Schweizer „Sonnendoktor“ Arnold Rikli  den nach diesem benannten Preis für besondere wissenschaftliche Leistungen. Es ist für Jörg Wolff ein großes Anliegen diese wissenschaftliche Arbeit, frei von Unternehmensinteressen, dauerhaft zu ermöglichen und im Rahmen seiner Stiftung zu fördern. 
 
Neben seinen beruflichen Aufgaben ist Jörg Wolff seit vielen Jahren im kirchlichen Ehrenamt tätig. Sein Engagement führte ihn nach Westafrika insbesondere nach Sierra Leone, das in den Jahren 1991-2002 besonders unter einem grausamen Bürgerkrieg litt. Vor Ort stellte er sich dem erschütternden Anblick und half, das Leiden der Menschen zu lindern. Menschen zu helfen, die unverschuldet in Not gekommen sind, ist ihm bis heute besonders wichtig. Aus diesem Grund unterstützt seine Stiftung zahlreiche Entwicklungshilfe-Projekte in Westafrika.

Im Leben des Stifterehepaars Dr. Bärbel und Jörg Wolff spielt die Musik eine wichtige Rolle. Selber musizieren aber auch die Musik anderer genießen, bereitet ihnen eine große Freude. Das Ehepaar Wolff schätzt die Musik nicht nur als Freizeitbeschäftigung, sondern auch als wertvolles Kulturgut, welches es zu schützen gilt. Die aktive Unterstützung musikalischer Einrichtungen aber auch die Förderung des musikalischen Nachwuchses sowohl in Stuttgart, dem Stammsitz der JW Holding GmbH, als auch in Westafrika ist für beide deshalb eine Verpflichtung. 

Lange vor Stiftungsgründung engagierte sich Jörg Wolff in vielen Bereichen ehrenamtlich und unterstützte Hilfsprojekte finanziell. Auch heute ist er nach wie vor in zahlreichen Bereichen aktiv und setzt sich für das Wohl der Menschen ein. Die vielseitigen Facetten des Lebens von Jörg Wolff, und der Wunsch, auch andere am eigenen Erfolg teilhaben zu lassen, haben dazu geführt, dass er eine Stiftung ins Leben gerufen hat, die sich verschiedenen Stiftungszwecken widmet. Allen gemein ist das Ziel, den Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen.

 

 

layout. borderImage