Der Arnold Rikli-Preis

Mit dem Arnold Rikli-Preis werden international alle in der Photobiologie vertretenen wissenschaftlichen Fachbereiche angesprochen, die sich mit den Wirkungen der optischen Strahlung auf den menschlichen Organismus befassen. Forschungsarbeiten, die sich mit diesem Thema beschäftigen, kommen für die Vergabe des Arnold Rikli-Preises in Frage. Der interdisziplinäre Charakter des Arnold Rikli-Preises zeigt sich in den unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen wie Medizin, Epidemiologie, Physik oder Meteorologie, denen die bisherigen Preisträger angehören.

Die Bewerbungen werden von einer unabhängigen wissenschaftlichen Jury beurteilt. Neben einer allgemeinen Bewertung der Forschungsprojekte werden von den einzelnen Juroren, voneinander unabhängig, Praxisbezug und klinische Bedeutung, Originalität und Aktualität, wissenschaftliches Interesse, Methodik sowie die Präsentation mit Hilfe eines Punktesystems beurteilt.

Der Arnold Rikli-Preis steht unter der Schirmherrschaft der Europäischen Gesellschaft für Photobiologie (ESP).

Die Preisjury

Das Jurorengremium setzt sich aus folgenden international anerkannten Wissenschaftlern zusammen:

  • Frau Prof. Dr. med. Christiane Bayerl, Wiesbaden
  • Herr Prof. Dr. Rex Tyrrell, Bath (Großbritannien)
  • Herr Prof. Dr. med. Jörg Reichrath, Homburg
  • Herr Dr. med. Rainer Stange, Berlin
  • Herr Prof. Dr. med. Herr Prof. Dr. med. Franz Trautinger, St. Pölten (Österreich)

Aufgrund von hohem Arbeitsaufkommen hat Herr Prof. Krutmann seine Mitarbeit in der Jury leider eingestellt. Wir danken ihm vielmals für seine jahrelange aktive Mitarbeit und wünschen ihm alles Gute.

Unser besonderer Dank gilt den Wissenschaftlern Herrn Dr. Krause und Herrn Prof. Heering. Beide waren lange Zeit in der Jury aktiv tätig und dem Arnold Rikli-Preis sehr verbunden. Tief getroffen wurden wir vom Tod von Herrn Dr. Krause im Juni 2019 und von Herrn Prof. Heering im Februar 2020. Die Jörg Wolff-Stiftung wird beide bemerkenswerte Wissenschaftler in großer Dankbarkeit in Ehren halten.

Arnold Rikli-Preis 2019

Der Arnold Rikli-Preisträger 2019 ist Herr Prof. Dr. Florian Gruber, Forschungsbereich für Biologie und Pathologie der Haut der Dermatologis
Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies um die Benutzererfahrung zu verbessern. Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.